Werkstattbericht: Die Suderinseln – Im Reich der Schädelkorsaren

Veröffentlicht am 7. Februar 2019 von Ask in Allgemein, News

Ein Werkstattbericht von Silke Schwandt

Lorakis ist eine lebendige Welt, die von Autor*innen und Spieler*innen stetig weiter gestaltet wird. Im Dezember 2015 begann eine Gruppe von Spieler*innen, in einem offiziellen Forenspiel des Uhrwerk Verlags, über ein Jahr hinweg, einigen der berüchtigtsten Pirat*innen des Schädelgrunds Leben einzuhauchen und ihre Geschichte sowie die ihrer Zufluchten auf den Suderinseln zu spielen und zu schreiben. Auf diese Weise entstand das bunte und lebendige Bild der Schädelkorsaren, das wir mit dem Regionalband Die Suderinseln – Im Reich der Schädelkorsaren eingefangen haben. Doch nicht nur die Korsaren mit ihrem Kodex, den blutroten Segeln und ihrer Gier nach Reichtum und Freiheit bewohnen die Inseln, sondern auch die Anuu, Gnome, die einst aus dem Wasser kamen und nun ihre Siedlungen in die Bäume der Dschungel bauen.

Die Suderinseln ist ein Mini-Regionalband, der die Region der Suderinseln und die dort ansässigen Völker in den Blick nimmt. Neben der Beschreibung einzelner Inseln, Siedlungen und besonderer Orte, liefert der Band vor allem einen Einblick in die Lebensweise der Korsaren einerseits und der wilden Anuu andererseits. Zwei Abenteuer helfen, nicht nur die Inseln, sondern auch diese beiden Kulturen den Spieler*innen näher zu bringen.

Unter blutroten Segeln

Auch wenn man es von freiheitsliebenden Piraten nicht erwartet, leben auch die Schädelkorsaren in einer zumindest rudimentär organisierten Gesellschaft, angeführt vom Kapitänsrat von Navir, einer Gruppe der fünf mächtigsten Piratinnen und Piraten, die über den Kodex der Korsaren wachen. Unter ihrer mehr oder minder festen Führung steht es einem Jeden frei, sich seinen Platz bei den Korsaren zu erstreiten.

Doch nicht allen reicht diese Form der Freiheit – einige streben auch immer wieder nach Unabhängigkeit, wie etwa die Piraten des kleinen Städtchens Lavador auf der Insel Fenos. Der Hauptspielort des Forenspiels unter dem Titel Lorakische Geschichten, kurz LoGe, mit seinen Bewohnern und seiner bewegten Geschichte, ist für uns natürlich ein wichtiger Bestandteil des Bandes. Doch haben die ehemaligen Spieler*innen nicht nur hier als Autor*innen gewirkt. Nachdem wir ein Jahr lang gemeinsam Lavador und Umgebung bespielt haben, haben sich einige von ihnen bereit erklärt, mit uns gemeinsam den Regionalband für diese Region zu gestalten.

Neben Lavador und Fenos, das sonst hauptsächlich von den Anuu bewohnt wird, sind auch andere Orte des Forenspiels eingeflossen, wie etwa das Vhagatta-Atoll mit der gefährlichen Bestie, dem Trangenwurm, oder die Festungsinsel Markeh, die die Ereignisse der LoGe als Ruine hinterlassen haben. Aber natürlich haben wir uns auch aller anderen großen Inseln des Schädelgrundes angenommen und bei Beschreibungen von düsteren Mangrovenwäldern mit Hexen, verworrenen Dschungeln unter bedrohlich brodelnden Vulkanen und versteckten Höhlen und mystischen Grotten unsere Piratenherzen ausgeschüttet. Dazwischen haben wir immer wieder in Form von Erzählungen und Legenden der Korsaren Ereignisse der LoGe einfließen lassen. Denn noch heute werden nicht nur in den Drei Münzen, dem berüchtigten Gasthaus Lavadors, von den Korsaren diese Geschichten zum Besten gegeben – Seemannsgarn, das aus einem einfachen Piraten die Geißel des Schädelgrunds oder den Dreck unter den Stiefeln einer Mannschaft machen kann.

Wie für einen Mini-Regionalband üblich, wurden auch zwei Abenteuer geschrieben, mit denen wir hoffen, nun auch Ihnen zu Hause am Spieltisch die besondere Atmosphäre dieser Gegend zu vermitteln. Der Preis schickt die Spieler in eine Wettfahrt um Ruhm, Gold und Ehre. In Verlorene Seelen folgen die Abenteurer der Spur eines Korsaren auf eine vermeintlich verlassene Insel.

Regelanwendungen und Hintergrundinfos

Auch in diesem Band gibt es Tipps und Hilfen für Spieler*innen und Spielleiter*innen, die das gemeinsame Erleben der Suderinseln unterstützen sollen. Sowohl Namen als auch Sprichwörter sind für beide Kulturen gesondert aufgeführt. Daneben die neue Ausbildung des Seekriegers.

Auch gibt es einige zusätzliche Regelelemente für die Seefahrt, neue Regeln für Trinkwettbewerbe und einen Schatzkartengenerator für Spielleiter*innen.

Bestien und Gegner des Schädelgrundes sowie die Geheimnisse der Suderinseln vervollständigen den Band. Auch hier sind wieder Figuren und Ereignisse des Forenspiels mit eingeflossen.

Wir verabschieden uns damit von diesem Teil des Lebendigen Lorakis, der uns lange begleitet hat und nun in die Hände anderer Spieler*innen übergeht.


Die Suderinseln – Im Reich der Schädelkorsaren wird 14,95 € kosten und erscheint am 14. Februar 2019. Hier im Uhrwerk-Shop könnt ihr es bereits jetzt vorbestellen.

Im Splittermond-Forum diskutieren

Kommentare sind geschlossen.

  • Twitter