Umstrukturierung – Teil 2

Veröffentlicht am 14. Oktober 2019 von Claudia in Allgemein, News

Der Staffelstab bei Splittermond ist nun weitergegeben und wir nehmen so langsam wieder erste Arbeiten auf. Dazu gehört zu allererst das Füllen der entstandenen Lücken in Welt- und Regelredaktion. Und im Zuge dessen haben wir beide Redaktionen auch gleich ein bisschen vergrößert. Nach fünf Jahren ist nicht nur das Team hinter Splittermond angewachsen, sondern auch die Welt und das Regelgerüst – und so wachsen auch die Redaktionen.

Dem Welt-Team bleiben mit Thomas Römer und Tobias Hamelmann glücklicherweise gleich zwei der bisherigen Köpfe erhalten, hinzu kommen Tilman Hakenberg und Giulia Pellegrino. Tilman ist vermutlich den meisten bekannt, da auch er vor einiger Zeit noch zu den Verlagsmitarbeitern zählte, und von Anfang an Teil des Autorenteams war; Giulia ist seit mehreren Jahren Teil der Autorenschaft, hat an etlichen Bänden mitgeschrieben und gehört überdies zum Team für Lektorat und Korrektorat bei Splittermond.

Ich freue mich sehr, dass die Vier sich bereit erklärt haben, über all die Splitterträger und Schergen, Mondpfade und diesseitigen Reiche, all die Götter und das Schicksal, dass sie uns bescheren werden, zu wachen. Wir wollen in Zukunft noch mehr Fokus auf die großen Geschichtsstränge in Lorakis legen, mehr Abenteuer mit diesem lebendigen Aspekt der Spielwelt verbinden und im Zuge dessen auch größere Kampagnen planen.

 

Auch die Regelredaktion wird glücklicherweise nicht vollständig neu gebildet. Adrian Praetorius bleibt hier Teil des Teams. Hinzu kommen Aline Praetorius, Sascha Hoppenrath, Frank Übe und Stefan Prelle, sodass wir die Regelredaktion also auf fünf Mitglieder erweitern. Die drei erstgenannten neuen Mitglieder sind von Beginn an bei Splittermond dabei gewesen und haben an unzähligen Bänden mitgewirkt, Stefan zeichnet sich seit Jahren für die Charaktergenerierungssoftware Genesis verantwortlich.

Auch hier habe ich das Glück, mit meinem Wunschteam arbeiten zu können und freu mich auf all die neuen Bereiche, die wir noch für unsere Spielwelt öffnen können. Das wird natürlich auch die Arbeit an weiteren Regelbänden umfassen, wobei wir das Format der kleinen Ergänzungsbände à la Bestienmeister nochmal aufgreifen wollen.

Doch…: Bislang haben vier Vollzeitkräfte Splittermond betreut. Die Chefredaktion liegt nun jedoch bei mir allein, und ich bin eben leider nur eine Person, auch wenn ich natürlich eng mit Patric und den verbliebenen Verlagsmitarbeitern zusammenarbeite. Ich mache die Redaktion in freier Arbeit und auch nicht in Vollzeit. Das bedeutet natürlich, dass sich einige Dinge ändern werden. Und das betrifft zunächst natürlich nur den Produktausstoß bei Splittermond, aber leider auch den direkten Kontakt zur Community. Uhrwerk war immer mittendrin und vor allem Uli eine stets präsente Stimme in verschiedenen Foren. Mithilfe der Welt- und Regelredaktion werde ich versuchen, auch weiterhin immer ein Ohr an euren Wünschen, Gedanken und vor allem Fragen zu haben. Und auch wenn es manchmal vielleicht etwas länger dauert mit einer Antwort, ist uns der Kontakt zur Community und das gemeinsame erleben und beleben von Splittermond ein zentrales Anliegen.

Und wenn alles so läuft, wie wir es bislang planen, dann hoffen wir, bereits im ersten Quartal des nächsten Jahres wieder neue Bände für Splittermond herauszubringen. Um was es sich dabei konkret handelt und was wir sonst noch alles auf dem Reißbrett haben, berichte ich, sobald wir dazu konkretere Aussagen treffen können.

Viele Grüße

Claudia

Kommentare sind geschlossen.

  • Twitter