Uhrwerk Verlag gibt Insolvenz bekannt

Veröffentlicht am 4. Juni 2019 von Patric Götz in Allgemein, News

Am letzten Mittwoch, dem 29.05.2019, haben der Uhrwerk Verlag und die Feder & Schwert GmbH einen Antrag auf Insolvenz beim Amtsgericht Köln eingereicht. Obwohl der zu dieser akuten Zahlungsunfähigkeit führende Umstand für den Verlag in dieser Form nicht vorhersehbar war und uns selbst überraschend getroffen hat, stehen uns innerhalb des Verfahrens noch verschiedene Optionen offen. Dennoch gehen wir davon aus, dass die Verlage Ende des Jahres in dieser Form nicht mehr bestehen werden. Uns liegen unsere Projekte, vor allem die Crowdfundings, sehr am Herzen und nach aktuellem Stand sehen wir nur in einer kontrollierten Abwicklung des Verlags die Chance, bei unseren laufenden Projekten unsere Verbindlichkeiten bestmöglich zu erfüllen und nicht zu rein wirtschaftlichen Entscheidungen gezwungen zu sein.

Durch das eingeleitete Verfahren wird uns in den nächsten Wochen ein*e Verwalter*in zugewiesen werden, die*der die wirtschaftliche Lage der Verlage im Detail beurteilen wird. Zurzeit sichten wir alle laufenden Projekte und werden ihr*ihm einen gangbaren Plan vorlegen, um sie zu einem guten Abschluss zu bringen, was jedoch nicht bedeutet, dass alles wie angekündigt realisiert werden kann.

In diesem Sinne möchten wir euch im Folgenden kurz zusammenfassen, was das für die einzelnen Bereiche bedeutet. Bedenkt bitte, dass dies nur den aktuellen Stand und unsere Pläne widerspiegelt und durch neue Fakten jederzeit verändert werden kann. Wir werden euch über die angegebenen Kanäle stets auf dem Laufenden halten.

Splittermond

Mit Splittermond wird es auf jeden Fall weitergehen. Das System ist sehr erfolgreich und wird entweder von der bisherigen Redaktion fortgeführt oder von einem unserer Partner übernommen werden. Über die konkreten Produkte und den Stand der Dinge werden wir euch über die Splittermond-Seite und über Facebook informieren.

Unsere Crowdfundings

Den Crowdfundings gilt unsere höchste Priorität. Wir arbeiten daran, sie bestmöglich zu erfüllen oder entsprechend zurückzuerstatten. Wir bitten jedoch um eure Geduld, da wir durch das eingeleitete Verfahren nicht frei wirtschaften können, wird es hier zu einigen Verzögerungen kommen. Bitte habt Verständnis, dass „bestmöglich“ eben nicht „schnell“ bedeutet. Wir werden zeitnah in jedem einzelnen Crowdfunding ein detaillierteres Update zum Stand der Dinge veröffentlichen, da die Lösungen hier sehr unterschiedlich ausfallen können.

Vorbestellungen und Neuheiten

Wie bei den Crowdfundings ergeben sich auch bei allen angekündigten Neuheiten Verzögerungen. Wir sichten gerade alle Projekte und werden in den nächsten Wochen über die Uhrwerk-Seite unsere Ergebnisse vorstellen. Wir hoffen, dass viele Projekte abgeschlossen werden können, andere hingegen werden abgesagt werden müssen. Bei Vorbestellungen gelten die üblichen Bedingungen für Stornierungen, wir haben durch das eingeleitete Verfahren rechtlich jedoch keinen Spielraum mehr für unsere übliche Kulanz. Dieser Prozess ist sehr schwierig für uns und ihr könnt uns am besten mit Geduld und Vertrauen unterstützen.

Uhrwerk Shop

Unser Shop läuft wie gewohnt weiter, jedoch ohne Vorbestellmöglichkeiten. Wir werden auch Fremdprodukte aus dem Angebot nehmen, das Verlagsprogramm steht euch aber wie gewohnt zur Verfügung und wird mit derselben Zuverlässigkeit und Qualität ausgeliefert wie bisher. Hier habt ihr sogar die Möglichkeit, uns ganz konkret zu unterstützen. Denn je mehr Einnahmen wir mit den bestehenden Produkten erwirtschaften, desto mehr ausstehende Projekte können wir realisieren.

Der Shop wird in der aktuellen Situation auch das wichtigste Werkzeug für uns sein, wir werden über den Shop ebenso wie über die Uhrwerk-Seite die einzelnen Aktionen entsprechend ankündigen.

Händler, Partner und freie Mitarbeiter*innen

Alle Händler werden von uns wie gewohnt mit dem Verlagsprogramm beliefert. Alle Partner, freie Mitarbeiter*innen und Freunde*innen des Verlages werden von unseren Mitarbeiter*innen im Laufe dieser Woche persönlich per Mail angeschrieben. Wir bitten auch hier um Geduld und Verständnis, und stehen euch für alle Fragen offen. Wendet euch an eure*n übliche*n Ansprechpartner*in oder an info@uhrwerk-verlag.de

Eulencon

Durch das Insolvenzverfahren können wir nicht mehr als Veranstalter der Eulencon auftreten, da wir keine freie Verfügung über unsere wirtschaftlichen Mittel mehr haben. Ob unser Partner, die Brettspielkiste Dinslaken, die Convention alleine veranstalten will und kann, können wir aktuell noch nicht sagen. Wir sind hier im Gespräch und werden euch auch weiterhin über unsere Kanäle zu diesem Thema informieren.

Für Uhrwerk geht der Verlagsbetrieb erst einmal wie gewohnt weiter. Wir setzen unsere Arbeit fort und sind mit unserem Verkaufsstand wie geplant demnächst auf der Nordcon, der CCXP und der Feencon. Wir werden alle Veränderungen und Entscheidungen offen kommunizieren und wie gewohnt unser Bestes geben, um unseren Produkten und unseren Fans gerecht zu werden. Wir hoffen auf eure Treue und Unterstützung, damit wir diese Herausforderung gemeinsam meistern können.

Im Splittermond-Forum diskutieren

Kommentare sind geschlossen.

  • Twitter