Werkstattbericht: Die Flammensenke – Land der tausend Gefahren

Veröffentlicht am 12. Dezember 2017 von Ask in Allgemein, News

Tief im Kontinent von Pash Anar liegt ein Land aus Fels und Feuer. Fernab der großen Reiche warten hier nicht nur sagenhafte Schätze auf den wagemutigen Abenteurer, der die lange Reise an den Rand der bekannten Welt nicht scheut, sondern auch einzigartige Herausforderungen. Wo sich Flüsse aus Flammen in bodenlose Schluchten ergießen, wo Feuerdrachen sich in der Gischt der Magma donnernder Vulkane balgen und wo die Schlagschatten bizarrer Felsformationen so manche bösartige Kreatur verbergen, dort erstreckt sich in allen Rottönen die entrückte Welt der Flammensenke, verbrannt durch die Strahlen der Sonne, die Hitze des Feuers und den bösen Zorn der Götter selbst.

Einst gedieh an diesem Ort in uralten Zeiten das Reich von Lurogosh, bis es einer göttlichen Katastrophe zum Opfer fiel. Doch nicht nur Hieroglyphen, Ruinen, Schatzkammern und verlassene Tempel geben eine Ahnung vom einstigen Glanz der verlorenen Hochkultur: Tief verborgen in den labyrinthenen Schluchten, versteckt auf unzugänglichen Gipfeln und verhehlt von uralter Magie warten nach wie vor die sagenhaften zwölf rotgoldenen Städte darauf, nach tausenden Jahren erneut von Sterblichen betreten zu werden. Wer mag ermessen, welche Wunder den mutigen Entdecker hier erwarten und welche Schrecken auf ihn lauern?

Durch die Flammensenke führt kein gerader Weg. Felsenübersäte Täler, steinerne Brücken und schmale Felsspalten lenken die Schritte des Wanderers auf gewundenen Pfaden auf eine Weise durch das verwunschene Land, dass man hinter jeder Ecke Einzigartiges entdecken oder großen Gefahren ausgeliefert sein kann.

Die Flammensenke erkunden: ein Überblick über den Inhalt

Die Flammensenke – Land der tausend Gefahren ist ein Mini-Regionalband aus der Reihe Splittermond. In verschiedenen Kapiteln soll die einzigartige Region der Flammensenke erfahrbar und bespielbar gemacht werden.

  • Ein geographischer Rundgang beschreibt das wilde Land vom Brüchigen Becken über die Aschescharten und die Felsfeuerkuppen bis hin zum Rostroten Tiefland.
  • Im Kapitel Tempel, Türme und Geröllburgen werden die spektakulären Relikte aus der Zeit der alten Reiche genauer vorgestellt: Wer versteckt sich in den Felsenfestungen? Wohin führen Glyphenportale und verhehlte Pforten? Wo findet man die Zitadelle des Wahnsinns?
  • Anschließend werden ausgewählte Orte genauer in Augenschein genommen: Was hat es mit den Bestienbergen, der geheimnisvollen Ifritenschmiede oder dem Salamanderpfad auf sich? Was erwartet einen, wenn man sich den gigantischen Vulkanen Rotvater und Varnus Thron nähert?
  • Morlen und Salamander, Glutbullen, Panzerstachler, Felsenlaurer und viele andere Kreaturen werden im nächsten Kapitel vorgestellt, ebenso elementare Giganten und andere Großkreaturen wie beispielsweise Nadrrushak, der Fürst der Asche.
  • Die seltsamen Bewohner der Senke finden im Anschluss daran besondere Beachtung. Welche Pläne verfolgen Eremiten, Flammenmystiker und die legendären Senkentyrannen? Was treibt den bösen Zaubermeister Morszak um? Und welche Geheimnisse lehrt er seinen Schülern? Was geht hinter den Mauern des Klosters der letzten Wahrheiten vor sich, das sich auf einer abgelegenen Hochebene befindet?
  • Die nachfolgenden Kapitel sind in erster Linie als Spielleiterhilfe gedacht. Welche sagenhaften Schätze können der Senke entrissen werden? Was hat es mit den Feuerläufern auf sich, den legendenumwitterten Senkenbewohnern, deren Entstehung direkt mit der Vernichtung Lurogoshs in Zusammenhang zu stehen scheint? Welches düstere Geheimnis liegt über der Flammensenke und führte nicht nur zur Vernichtung des alten Reiches, sondern auch zum Tod und zur Vertreibung unzähliger Lamassu?
  • Daraufhin werden die spektakulärsten Geheimnisse der Region näher beleuchtet, nämlich die Desiderate der Flammensenke: Die zwölf rotgoldenen Städte. Warum trägt Aruk-Ninuvar den Beinamen „Stadt der lebenden Schatten“? Was liegt tief in Nirush-Behest, der Stadt der Feuerflüsse, verborgen? Wie gelangt man nach Aruk-Assadur, der Stadt des raunenden Windes? Zusätzlich zu den detailliert beschriebenen Städten werden Möglichkeiten vorgestellt, wie man eine eigene generieren kann.
  • Zwei ausformulierte Abenteuer sollen die Flammensenke unmittelbar bespielbar machen: In Der Vulkan des Todes müssen die Abenteurer beweisen, dass die Entdeckung einer rotgoldenen Stadt nicht gleichzeitig ihr Schicksal besiegelt. Im schwarzen Labyrinth wagen sie sich dagegen tief in der Flammensenke in den magischen Berg eines wahnsinnigen Senkentyrannen.
  • Zudem enthält der Regionalband wie üblich eine farbige Landkarte der Flammensenke und der näheren Umgebung.

Die Flammensenke – Land der tausend Gefahren wird 14,95 € kosten und erscheint am 21. Dezember 2017. Hier im Uhrwerk-Shop könnt ihr es bereits jetzt vorbestellen.

Im Splittermond-Forum diskutieren

Kommentare sind geschlossen.

  • Twitter

  • Facebook