Neuer Fahrplan für Splittermond

Veröffentlicht am 21. August 2013 von Uli in News

In letzter Zeit war es an dieser Stelle ja etwas still – kein Wunder, steht doch die Endbearbeitung des Splittermond-Grundregelwerkes an, die sämtliche Kräfte in den letzten Wochen gebunden hat. Bisher haben wir immer eine Veröffentlichung zur Spielemesse im Oktober angepeilt, wofür die fertigen Texte bald ins Layout gehen müssten, um den Drucktermin einzuhalten. Entsprechend stand jetzt die große Analyse an, ob das Grundregelwerk so weit fertig und ausreichend getestet ist, dass wir diesen Termin auch sicher einhalten können.

Ausführlichere Tests des Regelwerks

Diese Analyse hat ergeben, dass wir zwar einen Release zur Messe oder knapp danach prinzipiell weiterhin einhalten könnten, allerdings wäre das Spiel dann nicht in einem Zustand, mit dem wir selbst zu 100% zufrieden wären. Im Schreibprozess kann es – gerade wenn man wie in unserem Fall komplett mit Leuten arbeitet, die das Ganze neben ihrem Tagwerk in ihrer Freizeit machen – immer zu Verzögerungen kommen. Hinzu kommen die ganzen generellen Unwägbarkeiten bei einem Projekt dieser Dimensionen. Das alles hat dazu geführt, dass inzwischen die Texte zwar vorliegen, der ursprünglich für ausführliche Tests eingeplante Zeitraum aber immer weiter zusammengeschmolzen ist. Viele Bereiche konnten nur losgelöst von anderen getestet werden, was für das schlussendliche Balancing problematisch wäre.

Uns ist jedoch die Qualität des fertigen Grundregelwerks wichtiger als ein früher Drucktermin, gerade da das Buch die Grundlage für die ganze Linie in den folgenden Jahren bilden soll. Gerade hier dürfen wir nichts übers Knie brechen. Der Regelkern steht und funktioniert gut, aber es sind noch einige Stellschrauben zu beachten, gerade was die Verzahnung von und die Wechselwirkungen zwischen solchen Komponenten wie etwa Meisterschaften, Zaubern und Grundfertigkeiten angeht. Auch die bisherigen Kommentare in Foren und im direkten Gespräch haben uns bestärkt, dass euch da draußen ein möglichst gut gebalancetes Grundregelwerk wichtiger ist als ein früher Release-Termin. Uns tut es für alle leid, die sich auf die Veröffentlichung im Oktober gefreut haben, aber wir hoffen, ihr habt Verständnis für unser Vorgehen in diesem Fall. Auch uns fällt es nicht leicht, den Termin aufzugeben – neben dem Wunsch, unser Projekt endlich in den Regalen zu sehen, kommen hier auch wirtschaftliche und organisatorische Überlegungen ins Spiel –, aber unsere eigenen Qualitätsansprüche machen es nötig.

Beta-Test – offen für jeden Interessierten!

Diese Entscheidung hat aber auch seine guten Seiten. Wir haben uns dafür entschieden, dass wir, wenn wir das Buch schon verschieben müssen, auch gleich aufs Ganze gehen können. Daher wollen wir nicht nur intern mögliche Fehler und Unsauberkeiten in den Regeln suchen und beheben, sondern das Ganze größer aufziehen, und nehmen dafür auch in Kauf, dass sich das Grundregelwerk nicht nur um etwa ein bis zwei Monate verzögert.

Konkret heißt das: Wir werden einen ausführlichen Beta-Test vorschalten, für den sich jeder Interessierte melden kann, um die Regeltexte für das Grundregelwerk auf Herz und Nieren zu prüfen. Ähnliche Überlegungen hatten wir bereits zuvor, aber immer unter dem Vorbehalt, dass es terminlich passen müsse. Gerade aber auch die Reaktionen auf den Beta-Schnellstarter haben uns darin bestärkt, dass ein solcher Schritt richtig ist und dem fertigen Buch nur nützen kann. Wir haben Unmengen an Feedback per Mail, in Foren und auf anderen Kanälen erhalten und von vielen Leuten Angebote zur Mithilfe erhalten. Diese waren bereits jetzt für die Regelüberarbeitung sehr wertvoll und auch für das fertige Regelwerk glauben wir, dass eine solche Verbreiterung des Testerkreises nur positive Ergebnisse haben kann.

Wie ihr an dem Beta-Test teilnehmen könnt, findet ihr weiter unten.

Der neue Zeitplan

Ein solcher Test verschiebt das Grundregelwerk aber natürlich weiter, als dies bei internen Kontrollen der Fall wäre, schlicht aufgrund des größeren Organisationsaufwandes und weil wir externen Testern mehr Zeit geben müssen, sich überhaupt in Regelkomplexe einzulesen und sie ausführlich zu testen. Daher haben wir einen völlig neuen Zeitplan aufgestellt, um ausreichend Zeit für alle Schritte zu haben.

Der Betatest soll Mitte September starten. Als Dauer haben wir zwei Monate – bis etwa Mitte November – angesetzt, in denen alle Teile des Regelwerks ausführlich von allen Teilnehmern durchleuchtet werden sollen. Schlussendlich wird auch die Auswertung und Einarbeitung des Feedbacks, inklusive möglicher Rückfragen und Diskussionen mit den Testern, noch mindestens einen Monat brauchen. Da auch Korrektorat, Layout und Druck eine gewisse Zeit brauchen, kommen wir somit auf einen neuen Releasetermin für das Grundregelwerk im März.

Gleichzeitig sind jedoch neben dem Grundregelwerk bereits weitere Bücher in Arbeit, allen voran der Weltband, in dem Lorakis ausführlich vorgestellt wird. Dieser befindet sich ebenfalls in einem fortgeschrittenen Arbeitsstand, sollte er doch nach bisheriger Planung im Winter 2013/2014 herauskommen. Wir standen jetzt natürlich vor der Frage, ob die Verschiebung des Grundregelwerks Einfluss auf das Erscheinen der Weltbeschreibung haben sollte.

Da es darin jedoch praktisch keine Regelelemente gibt und auch die Arbeit an dem Buch keine Kapazitäten von der Regelentwicklung abzieht, haben wir beschlossen, dass der Weltband nicht verschoben wird. Er wird planmäßig voraussichtlich im Januar erscheinen und damit das erste Buch für Splittermond werden. Damit könnt ihr euch bereits in die Welt von Lorakis einlesen, bevor ihr die fertigen Regeln in Händen haltet. Auch ein überarbeiteter Schnellstarter auf Basis der finalen Regeln soll zeitgleich als PDF erscheinen, so dass man mit der Kombination aus beiden Büchern bereits losspielen kann – oder natürlich mit den Beta-Regeln, wenn ihr am Test teilgenommen habt.

Der Beta-Test: Worum geht es und wie nehme ich teil?

Wir machen für das Splittermond-Grundregelwerk einen geschlossenen Beta-Test, das heißt man kann sich dafür bei uns anmelden und erhält dann die entsprechenden Dateien zugeschickt. Der Grund dafür ist schlichtweg, dass wir auf das Feedback der Tester angewiesen sind und so ein enger Kontakt hergestellt wird, der die ganze Sache leichter zu handhaben machen wird. Entsprechend wird auch ein internes Forum für die Betatester eingerichtet, in dem sie sowohl zusammen mit den Redakteuren und Autoren Diskussionen über strittige Regelpunkte führen können als auch das Feedback ihrer Spielrunden und Tests posten können. Die Teilnahme ist selbstverständlich kostenlos.

Solltet ihr Interesse daran haben, in dem oben genannten Zeitraum an dem Test teilzunehmen, könnt ihr euch ganz einfach per Email dafür melden. Eine einfache Mail an die folgende Adresse genügt: feedback (at) splittermond.de

Teilt uns dabei bitte euren echten Namen sowie euren Nickname im Forum mit, damit wir euch für den Beta-Bereich freischalten können. Beachtet dabei bitte auch, dass ihr die im Rahmen des Beta-Tests erhaltenen Texte nicht nach außen geben dürft, einer entsprechenden AGB müsst ihr zustimmen, bevor ihr am Test teilnehmen könnt. Ihr könnt euch gerne ab sofort für den Test melden, wir freuen uns über jeden Teilnehmer. :-)

Wenn ihr mit dem Gedanken an eine Anmeldung spielt, bedenkt bitte, dass es für uns ideal ist, wenn ihr tatsächlich die Regeln „im Einsatz“ testen könnt. Dies kann zum einen natürlich über eine klassische Spielrunde geschehen, aber auch indem man sich alleine oder mit Freunden zusammensetzt, um Kämpfe auszuwürfeln, Charaktere zu erstellen oder andere Regelelemente zu testen. Unser Ziel mit dem Beta-Test ist es, möglichst viele Spieltester zu finden, nicht nur reine Korrekturleser. Denn gerade die Wechselwirkungen zwischen einzelnen Regelelementen entfalten sich erst am Spieltisch und fallen beim reinen Lesen oft nicht auf. Es wird natürlich keine harten „Einstellungstests“ oder ähnliches geben, wir möchten aber direkt im Vorfeld darauf hinweisen, dass es uns vor allem um echte Testspiele geht.

Zur groben Orientierung noch ein paar Worte dazu, worauf bei diesem Test vor allem ankommt. Wie gesagt stehen die Grundmechanismen und sind ausführlich getestet worden. Es soll also im Beta-Test nicht mehr ausführlich geprüft werden, ob das Würfelsystem in seinen Grundzügen so funktioniert, wie die Generierung an sich aufgebaut ist oder ähnliches. Es geht vor allem um die vielen kleinen Details und besonders um das Balancing der einzelnen Spielkomponenten untereinander. Im Fokus stehen dabei die Generierung, die Feinheiten des Kampfsystems sowie die Auswirkungen von Meisterschaften und Zaubern – exzessives Erstellen und Steigern von Abenteurern ist also ebenso gefragt wie ständige Kämpfe gegen Rattlinge, Orks und andere Feinde oder „gewöhnliches“ Abenteuerspiel.

Da der Beta-Test einen relativ begrenzten Zeitraum umfasst, könnt ihr natürlich gerne jetzt bereits Runden planen und Zeit dafür freihalten – uns würde es jedenfalls freuen, wenn die zusätzliche Zeit möglichst gut dafür genutzt wird, Splittermond auch wirklich am Spieltisch zu testen.

Ein paar Worte zum Abschluss

Die Entscheidung fiel uns nicht leicht. Wir haben uns auf den Release des Grundregelwerks im Oktober gefreut, und es tut uns leid für alle, denen es ebenso ging. Wir hoffen aber, dass ihr Verständnis für unser Vorgehen habt. Im Endeffekt ist uns allen mehr mit einem qualitativ hochwertigen Grundregelwerk gedient als mit einem frühen Release. Wir hoffen, dass – gerade nach der bisherigen Resonanz, der Begeisterung vieler Leute und der vielen Hilfsangebote – der Beta-Test dazu führt, dass wir alle gemeinsam an diesem Ziel arbeiten können. Denn am Ende wollen wir doch alle dasselbe: Ein tolles Grundregelwerk in den Händen halten.

Im Splittermond-Forum diskutieren

Kommentare sind geschlossen.

  • Twitter

  • Facebook