Magie

Die Welt von Splittermond ist eine Welt der Magie. Magie ist keine ferne Wissenschaft, sondern eine Kraft, die jedem offensteht, der es gelernt hat, damit umzugehen.

Zauberkundige in Lorakis beziehen ihre magische Kraft nicht aus sich selbst, sondern aus externen Quellen, beispielsweise ihrer Umgebung oder einem Gott, dem sie geweiht sind. Um einen Zauberspruch zu wirken, müssen sie ihre Kraft daher zunächst fokussieren, ein Vorgang, der umso mehr Zeit in Anspruch nimmt, je aufwändiger der Zauber ist.

Wie viel Kraft von ihnen genutzt werden kann, legt ihr Fokus fest. Fokus frischt sich üblicherweise sehr schnell auf, so dass Zauberkundige schnell wieder einsatzfähig sind. Manchmal jedoch reicht es nicht, Fokus einfach zu erschöpfen. In diesem Fall kann ein Zauberkundiger seinen Fokus auch verzehren. Das ist ein kräftezehrender Vorgang, der den Fokus für mehrere Tage teilweise aufbrauchen kann – aber auch entsprechende Auswirkungen hat. Einige Zauber erfordern stets das Verzehren von Fokus, aber auch bei kleineren Zaubern kann man einen Teil seines Fokus‘ verzehren, um größere Auswirkungen zu erzielen.

Auch hier stehen dem Zauberkundigen daher mehrere Möglichkeiten offen, die er gegeneinander abwägen kann: Konzentriere ich mich auf kleinere, kraftsparende Zauber, bin dafür aber immer wieder schnell einsatzfähig, oder entlade ich meine Kraft in einem spektakulären Vorgang, bin dafür danach aber lange Zeit geschwächt?

Weiter zu » Das Kampfsystem

  • Twitter

  • Facebook